Intelligenteste Beinprothese der Welt wird mit „Best Medical Design“ geehrt

Intelligenteste Beinprothese der Welt wird mit „Best Medical Design“ geehrt
diese Seite teilen: 

Endolite Linx ist „Best Overall Winner“ des Medical Design Excellence Awards 2017

Endolite wurde zum Gesamtsieger der Medical Device Excellence Awards 2017 für sein Linx-System, dem ersten voll integriertem, mikroprozessorgesteuerten Beinprothesensystem, gekürt. Einer großen Anzahl von Amputierten wurde damit bereits geholfen, ein unabhängigeres und aktiveres Leben zu führen.

Bei der Award-Zeremonie im Jacob K. Javits Convention Center am 13. Juni in New York erhielt das Linx-System von Endolite Gold in der Kategorie „Rehabilitation and Assistive-Technology-Products“ und den „Best in Show Award“.

Der Medical Design Excellence Award ist einer der wichtigsten Wettbewerbe der Branche. Seit seiner Gründung im Jahr 1998 hat dieser bedeutende Errungenschaften in der medizinischen Produktgestaltung und in der Technik erkannt, die Qualität und Zugänglichkeit in der Gesundheitsversorgung verbessern.

Aus 45 bemerkenswerten Finalisten neun medizintechnischer Produktkategorien wurde Endolite von der Jury, die sich aus führenden Klinikern, Ingenieuren und Designern zusammensetzt, ausgewählt. Die Auszeichnungen basieren auf Grundlage von fünf Kriterien: Design- und Engineering-Innovationen, funktionale (benutzerbezogene) Innovationen, Vorteile für das gesamte Gesundheitswesen, Vorteile für Anwender und Marktdifferenzierung.

Endolite gehört zur Blatchford-Gruppe, die seit dem 19. Jahrhundert modernste Prothetik entwickelt und herstellt. Das interaktive Linx-System kombiniert vier Mikroprozessoren und sieben Sensoren zur permanenten Situationserkennung im Knie und Knöchel, um kontinuierlich Daten über den Anwender, die Aktivität und jeweiliges Terrain zu verarbeiten. Diese Informationen werden verwendet, um den Widerstand und die Geschwindigkeit kontinuierlich anzupassen für eine reibungslose Nutzung sowie Stabilität und Sicherheit der Beinprothese. Nach dem Vorbild der Natur werden die Bewegungsabläufe nachgeahmt. Das bedeutet für den Anwender, dass er seiner Prothese vertrauen kann, da er weiß, dass sein Bein jederzeit die richtige Geschwindigkeit und Sicherheit bietet. Das Linx-Sprunggelenk interagiert mit einer Geschwindigkeit von 400 Nachrichten pro Sekunde mit dem Knie. Im Laufe eines einzigen Tages passt sich die Prothese über 2000 Mal an, um sich an die Umgebung zu adaptieren.

Adrian Stenson, CEO von Blatchford, freut sich: „Den Medical Design Excellence Award zu gewinnen ist eine wundervolle Leistung und eine große Anerkennung für das Endolite-Team. Wir fühlen uns geehrt, diese Auszeichnung erhalten zu haben, sowohl als Gewinner in der Kategorie Rehabilitation and Assistive-Technology-Products als auch als Gesamtsieger.

Bei Endolite sind wir ständig bestrebt, innovative Prothesen-Technologie zur Verbesserung der Lebensqualität nach einer Beinamputation zu bieten. Das Linx-System ist das einzige medizinische Hilfsmittel für die untere Extremität, bei welchem Knie als auch Fuß direkt miteinander kommunizieren. Diese Fähigkeit unterscheidet dieses Hilfsmittel von anderen Produkten und ermöglicht den Anwendern bei jeder Geländeart ganz normal zu Gehen. Es ist wirklich eine gewinnbringende Kombination für einen Oberschenkelamputierten, einen Fuß und ein Knie zu haben, die sich miteinander austauschen.“

John Braddock, National Sales Manager bei Endolite, sagt: „Der Erfolg von Linx im US-Markt war phänomenal mit über 70% unserer gebauten und verkauften Einheiten. Davon profitieren bereits viele Oberschenkelamputierte bei uns in den USA. Die hochkarätige Auszeichnung mit dem Medical Design Excellence Award wird uns zweifellos dabei helfen, weitere Anerkennung für das Linx-System zu gewinnen und noch mehr Amputierten ihr Leben durch den Einsatz dieses Systems zu verbessern. Wir werden weiterhin entsprechende Ausbildungsmaßnahmen zur Verfügung stellen, um das Bewusstsein für Linx zu verstärken. Dadurch werden wir eine breitere Anwenderbasis erreichen, die von der Linx-Technologie ebenfalls profitieren könnten.“

Der Hersteller Blatchford wurde für diese intelligente Entwicklung bereits mit dem MacRobert Award der Royal Academy of Engineering und dem German Design Award als Gewinner ausgezeichnet. Die Natur als Vorbild ist die wichtigste Quelle der Inspiration im Herzen der biomimetischen Design-Philosophie von Blatchford und Linx gilt als Beginn der Entwicklung von intuitiven, integrierten Prothesensystemen. Entdecken Sie mehr unter linx.endolite.de