My.leg Bewegungssystem

Im Zusammenwirken von hydraulischen Knöchelgelenksfüßen von Endolite und mikroprozessorgesteuertem Orion3 Knie verschmelzen die Komponenten zum Bewegungssystem my.leg.

Das neue Orion3

Orion3Das Hybridkniegelenk Orion3 bietet ein hohes Maß an Sicherheit durch die mikroprozessorgesteuerte hydraulische Standphasensicherung. Mittels im Kniechassis befindlicher Messeinheiten werden Biegemomente errechnet, um alternierend Treppen gehen und das Bewältigen von Schrägen sicher zu ermöglichen. Die pneumatische Schwungphasensteuerung bietet die Vorzüge eines relaxten, jederzeit variierbaren Gehens. Die Sicherheit und Stabilität des Orion3 sorgt für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung zur Entlastung der erhaltenen Seite und des Rückens. Schmerzen und Beschwerden durch Überlastung oder Fehlbelastung werden dadurch reduziert.

Biomimetische Hydraulik-Technologie

clinical-compendium-deDie einzigartigen, autoadaptiven Knöchelgelenksfuße von Endolite passen sich durch den hydraulisch gesteuerten Knöchel permanent den Bodenbeschaffenheiten an und bieten dadurch hohe Sicherheit und Komfort. Aufgrund der Beweglichkeit ermöglicht diese Fußkonstruktion physiologische Knöchelbewegungen, ähnlich dem Funktionsprinzips des natürlichen Fußes.

Die Natur als Vorbild ist die wichtigste Quelle der Inspiration im Herzen der biomimetischen Design-Philosophie von Endolite. Aus diesem Hintergrund sind die hydraulischen Knöchel-Fuß-Systeme entstanden. Eine Kerntechnologie der preisgekrönten Innovationen ist die viskoelastische, hydraulische Steuerungsmethode des Knöchelgelenks, die der natürlichen Bewegung beim Gehen entspricht. Im Vergleich zu den vorwiegend elastischen Knöchel-Fuß-Mechanismen, ahmen die einzigartigen Eigenschaften dieser Technologie die Dynamik und die adaptiven Qualitäten der Muskelbewegung und so auch der natürlichen Gelenkbewegung nach. Die autoadaptiven Prothesenfüße reduzieren die Stoßbelastung und Scherkräfte im Schaft zum Schutz des Amputationsstumpfes sowie Entlastung der Gelenkkette. Für Anwender ist ein außergewöhnlich natürlicher Bewegungsablauf möglich. Von dieser einzigartigen Bewegungstechnik profitiert zudem das interaktive Linx-Prothesensystem. Unabhängige Studien belegen eine viskoelastische Dämpfung in allen hydraulischen Endolite-Knöchelfüßen wie Elan, Echelon, Echelon VT und Avalon. Die hohe Sicherheit und der medizinische Nutzen für Anwender im täglichen Leben sind bewiesen.

Vierzehn Forschungsarbeiten wurden ausgewertet und sind als Studien-Kompendium erhältlich. Diese unabhängigen Studien beweisen, dass die hydraulischen Knöchel-Füße von Endolite im Vergleich zu gelenklosen Füßen folgendes bieten können:

  • mehr Komfort und reduzierter Druck auf den Stumpf
  • erhöhte Sicherheit und reduzierte Stolper-und Sturzgefahr
  • symmetrischer, leichterer und natürlicherer Gang
  • gleichmäßigere Belastung beider Extremitäten
  • höhere Anwenderzufriedenheit und dadurch eine hohe Prothesenakzeptanz

Elan

AvalonK2

Echelon

EchelonVT

chris-und-denise

 

my.leg – Die neue Dimension der Bewegung

Energieeffizienz und hohe Sicherheit des Bewegungssystems my.leg verwischen sichtbar die Grenze zwischen Körper und Prothese durch die Verbindung dieser revolutionären Entwicklung. Das präzise Zusammenspiel von Knie- und Knöchelgelenk folgt den anatomischen Gegebenheiten und vermittelt dem Prothesenanwender das Gefühl, wieder auf zwei Beinen zu stehen. Eine natürliche und energieeffiziente Fortbewegung wird dadurch ermöglicht. Das Gehen wird wieder intuitiv, der Prothesenträger als solcher nicht mehr wahrgenommen.

my.leg – Die neue Dimension der Bewegung

Empfehlenswert ist eine jährliche visuelle Kontrolle. Überprüfen Sie bitte bei visuellen Defekten, ob die ordnungsgemäße Funktion beeinträchtigt wird. Wartungsarbeiten sind durch fachkundiges Personal zulässig.

diese Seite teilen: