Orion3

Wetterfest
Mobilitätsgrad 2 3 4

Das Orion3 eignet sich für Anwender der Mobilitätsklassen 2 bis 4, die von der Sicherheit und Stabilität auf unterschiedlichen Untergründen, Schrägen und Treppen profitieren. Das Gelenk ist für alle geeignet, die natürlich und effizient mit entweder einer oder verschiedenen Geschwindigkeiten gehen möchten.

Die Sicherheit und Stabilität des Orion3 sorgt für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung zur Entlastung der erhaltenen Seite und des Rückens. Schmerzen und Beschwerden durch Überlastung oder Fehlbelastung werden dadurch reduziert.

Merkmale

  • Situationserkennung – eine inertiale Messeinheit erkennt Bewegung und Geschwindigkeit für eine Reaktion in Echtzeit
  • Enhanced Stability Performance (ESP) – progressiver Standphasenwiderstand optimiert durchgängig die Sicherheit
    – Kontrollierte Standphase
    – Standmodus
    – Dynamisches Abwärtsgehen von Schrägen und Treppen
    – Stolperschutz
    – Unterstütztes Hinsetzen
  • Natürlich effiziente Bewegung – mikroprozessorgesteuerte, pneumatische Schwungphasensteuerung, die ein energieeffizientes und geschmeidiges Gehen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gewährleistet
    – Optimale Standphasenauslösung
    – Adaptive Geschwindigkeitskontrolle
    – Extensionsdämpfung in der Schwungphase
  • Fahrrad-Modus
  • Sperrmodus der Knieflexion mit einstellbarem Winkel bis 45°
  • Knieflexion bis 130°
  • Intuitive Programmiersoftware
  • Lithium-Ionen-Akku mit einer Laufzeit von bis zu 3 Tagen zwischen den Ladungen, je nach Verwendung
  • Akkustand-Anzeige
  • Energiesparmodus
  • Wetterfest
ziehen

Enhanced Stability Performance

Die verbesserte Performance und Stabilität (ESP) erhöht das Selbstvertrauen und die Unabhängigkeit des Anwenders. Die Stolper- und Sturzgefahr wird reduziert und eine ausgewogene Belastung der Gliedmaßen gewährleistet für eine langfristige Aufrechterhaltung der Gesundheit und Schutz des Körpers.

ESP passt den hydraulischen Widerstand in Echtzeit an und bietet optimale Standphasensicherheit bei unterschiedlichen Umgebungsbedingungen, egal ob in überfüllten Menschenmengen, auf unebenem Untergrund, beim Gehen auf Schrägen, Treppen oder beim Stehen. Das Orion3 nimmt verschiedene Situationen wahr und überwacht kontinuierlich die Aktivität des Anwenders für mehr Sicherheit.

Orion3 Controlled Stance Support

Kontrollierte Standphase

Der unterstützende Widerstand in der Standphase bietet optimale Stabilität und Sicherheit bei weniger Anstrengung auf allen Untergründen.

Orion3 Standing Support

Standmodus

Der maximale Widerstand sperrt das Knie auf ebenem Untergrund und auf Schrägen, fördert eine bessere Körperhaltung und gleichmäßigere Belastung. Die erhaltene Gliedmaße und Rücken werden entlastet.

Orion3 Stumble Recovery

Stolperschutz

Der progressive Widerstand wird während der Extension der Schwungphase aktiv, um die Stabilität des Knies zu gewährleisten, falls der Anwender stolpern sollte.

Orion3 Stair Descent

Dynamisch Schrägen und Treppab gehen

Der Widerstand wird progressiv erhöht. Eine sofortige Unterstützung vom ersten Schritt an ist gewährleistet. Das Orion3 sichert Stufe um Stufe die Beugung unter Berücksichtigung der rechtzeitigen Knieauslösung für mehr Sicherheit beim Abwärtsgehen von Treppen oder Schrägen.

Orion3 Supported Sitting

Unterstütztes Hinsetzen

Der progressive Widerstand gewährleistet eine gute Unterstützung und Kontrolle beim Hinsetzen und bietet dabei Sicherheit, Vertrauen und eine gleichmäßigere Belastung beider Gliedmaßen.

Natürlich effiziente Bewegung

Die Art der Knieflexion in der Schwungphase hängt von der Gehgeschwindigkeit ab. Mit der mikroprozessorgesteuerten, pneumatischen Schwungphase kontrolliert das Orion3 das Anheben der Ferse bei unterschiedlichen Gehgeschwindigkeiten für ein natürliches Gehen. Die Pneumatik vereinfacht die Einleitung der Schwungphase, wodurch bei jedem Schritt Energie gespart wird und auch bei geringeren Geschwindigkeiten eine natürliche Knieflexion möglich ist.

Orion3 Optimal Stance Release

Optimale Standphasenauslösung

Das Orion3 löst den hohen Widerstand unmittelbar vor der Kniebeugung, um so eine optimale Sicherheit zu gewährleisten und eine leichtgängige Knieflexion zu ermöglichen bei geringer Anstrengung.

Orion3 Adaptive Speed Control

Adaptive Geschwindigkeitskontrolle

Das Orion3 erkennt Änderungen der Gehgeschwindigkeit und kann dynamisch die pneumatische Schwungphasenkontrolle in Echtzeit anpassen, um so ein geschmeidiges, natürliches und energieeffizientes Gehen zu ermöglichen.*

Orion3 Terminal Swing Damping

Extensionsdämpfung in der Schwungphase

Die Extensionsdämpfung wird kurz vor der vollen Streckung aktiv, um die Kniebewegung abzuschwächen und einen harten Anschlag zu verhindern.

*Studien haben gezeigt, dass die physiologischen Auswirkungen des Gehens geringer ausfallen, wenn der Energieaufwand reduziert wird – bitte beziehen Sie sich für weitere Informationen auf unser klinisches Kompendium.

Technische Daten

Anwendergewicht

125kg

Produktgewicht

1500 g

Bauhöhe

244mm

Mobilitätsklasse

2, 3, 4*

Produktspezifikation

Anwendungsbereich: Oberschenkel, Knie- und Hüftexartikulation
Max. Anwendergewicht: 125kg 
Mobilitätsklasse:  2,3,4*
Produktgewicht:  1500 g
Bauhöhe: 244mm
Kontrolleinheit:  MPK Hydraulic/Pneumatic
Proximal: Siehe Auswahl Adapter
Distal: Pyramidenadapter

*abhängig von den lokalen Vergütungsrichtlinien.

Wetterfast

 

Bestellbeispiel

Artikelnummer: ORION3

Zubehör

Akkuladegerät – 950223
Gebrauchsanweisung für Techniker – 938974
Gebrauchsanweisung für Anwender – 938375

Orion3 Proximal Adapters

Proximale Adapter (müssen gesondert bestellt werden)

Pyramide dreh-und verschiebbar – 239017
Pyramide fest- und verschiebbar – 239089
Pyramidenaufnahme dreh- und verschiebbar – 189128
M36 Gewindeadapter verschiebbar – 239092

Dokumentation

Broschüre

Gebrauchsanweisung für Techniker

Gebrauchsanweisung für Anwender

Patent reg. US5893891 US6517585 US6719806 13/777,327 APP EP1059898 EP1998723

Empfehlenswert ist eine jährliche visuelle Kontrolle. Überprüfen Sie bitte bei visuellen Defekten, ob die ordnungsgemäße Funktion beeinträchtigt wird. Wartungsarbeiten sind durch fachkundiges Personal zulässig.

diese Seite teilen: